DIY

DIY Leinwand gestalten

img-20161228-wa0012

Wie ich auf meiner „About me“-Seite und meinem ersten Blogartikel bereits angekündigt habe, bereitet es mir wahnsinnig viel Spaß, meine Kreativität auszuleben. Damit Du auch einen Nutzen davon hast und Dir ab und zu einmal etwas Inspiration für Deko, Geschenke uvm. holen kannst, veröffentliche ich meine Bastelideen ebenfalls auf meinem Blog. Falls Du irgendwelche Ideen oder Anregungen hast, was ich basteln soll, oder falls Du mal nicht wissen solltest, wie Du etwas umsetzen kannst, dann darfst Du mir gerne jeder Zeit schreiben! Als Erstes habe ich für Dich eine Möglichkeit, wie man eine Leinwand gestalten kann!

Was Du dafür brauchst:

Eine Leinwand, Größe optional
Acrylfarbe, z.B. rot
Farbspray in Gold
kleine Ästchen
Sekundenkleber
Leinwandgestell, falls Du eines haben solltest
Zeitung, zum Unterlegen
Pinsel
Gefäß für die Farbe
1. Zunächst ist es wichtig, dass Du Deinen Boden bzw. Deinen Tisch vor Farbklecksen schützt. Deswegen empfehle ich Dir, diesen ausreichend mit Zeitungspapier zu bedecken. Anschließend kannst Du die Leinwand auf der Bastelfläche ablegen oder in ein Leinwandgestell einspannen.

img-20161228-wa0007

2. Jetzt kann es mit dem Malen losgehen. Die Farbe bringst Du großflächig auf die Leinwand auf, sodass die gesamte Fläche ausreichend bedeckt ist. Wichtig ist, je nach Farbwahl, dass Du gegebenenfalls mehrere Schichten Farbe auftragen musst, damit der komplette Hintergrund optimal abgedeckt ist. Falls Du, wie bei meiner Leinwand, ein paar Unregelmäßigkeiten in der Farbe erhalten willst, dann reicht es aus, an einigen Stellen mehr Farbe aufzutragen als an anderen. Sei aber vorsichtig und übertreibe es nicht.

img-20161228-wa0008 img-20161228-wa0000img-20161228-wa0025

Wenn Du mit dem Auftragen der Farbe fertig bist, ist es wichtig, dass die Farbe gründlich trockenen kann, auch die untersten Schichten.

3. Während der Trocknungsphase der Farbe ist jetzt Zeit die Ästchen in die passende Form zu schneiden. Ich habe mir dafür ein leeres DIN A3 – Blatt zur Hilfe genommen. Als Erstes habe ich mir ein Herz mit Bleistift vorgezeichnet und dann die Äste darauf platziert und passend zugeschnitten. Falls Du Schwierigkeiten haben solltest, eine schöne Herzform zu zeichnen, kannst Du Dir auch einfach eine Schablone aus dem Internet herunterladen.                                                                                                                                                img-20161228-wa0014 img-20161228-wa0031

4. Wenn Du mit dem Zurechtschneiden Deiner Äste fertig bist, kannst Du diese mit Goldspray besprühen. Achte auch hier darauf, dass alle Stellen optimal mit Farbe bedeckt sind und im Anschluss ausreichend Zeit zum Trocknen haben.

img-20161228-wa0030-kopie  img-20161228-wa0005

5. Als Letztes musst Du nun die Äste auf die Leinwand kleben. Damit eine schöne Form entsteht, ist es ratsam das Herz aus Ästen zunächst ohne Kleber auf die Leinwand zu legen. Erst wenn alle Stäbchen richtig platziert sind, kann man mit dem Kleben beginnen. Hierbei einfach Ast für Ast mit Sekundenkleber anbringen. Im Anschluss noch kurz Abwarten bis alles trocken ist und hält. Dann kannst Du auch schon anfangen, für die Leinwand den richtigen Platz zu suchen!

img-20161228-wa0024 img-20161228-wa0016 img-20161228-wa0017

Ich hoffe, Dir hat meine erste Bastelidee gut gefallen! Viel Spaß beim Nachbasteln! Und sei gespannt auf die nächste Idee, wie du eine Leinwand gestalten kannst.
Liebe Grüße
AnnaLucia

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply
    Swenja
    07/01/2017 at 10:38

    eine echt hübsche Dekorationsmöglichkeit!
    Wäre wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen 🙂
    Ich bin zwar nicht so der Basteltyp, aber bei mir zuhause steht schon lange eine leere Leinwand rum… vielleicht kann ich mich mal dazu aufraffen dein DIY nachzumachen 🙂

    Liebste Grüsse

    Swenja
    http://www.overtheview.ch

    • Reply
      AnnaLucia
      07/01/2017 at 11:01

      Ich drück Dir die Daumen, dass Du mal Zeit und Motivation findest, die Leinwand zu gestalten. Wirst sehen, es macht echt Spaß!

      Liebe Grüße
      AnnaLucia

  • Reply
    Mina
    07/01/2017 at 15:18

    Hey Liebes,

    ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und kann mich eigentlich nur den Worten meiner Vor-Kommentatoren Annalucia anschließen!!

    Wünsche dir von Herzen alles Liebe! <3

    Liebst,
    Mina von Minamia.de
    No Snapchat, no caviar

  • Reply
    Sarah
    07/01/2017 at 21:07

    Wow das sieht toll aus!
    Eine wirklich klasse Idee! Durch die aufgeklebten Äste wirkt das Bild viel lebendiger! 🙂
    Ganz Liebe Grüße Sarah <3

    • Reply
      AnnaLucia
      08/01/2017 at 11:55

      Danke schön!
      Liebe Grüße
      AnnaLucia 🙂

  • Reply
    Tamara
    07/01/2017 at 22:56

    Das ist ja eine richtig tolle Idee.
    Ich finde dein DIY total toll und hätte sogar noch eine leere Leinwand übrig.
    Ich würde es vl in Rosa tönen halten, dann würde es perfekt in mein Akleidezimmer passen. 🙂
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • Reply
      AnnaLucia
      08/01/2017 at 11:56

      Probier es unbedingt aus. Schaut in rosa bestimmt auch gut aus 🙂
      Liebe Grüße
      AnnaLucia

  • Reply
    Sabrina
    08/01/2017 at 12:43

    Liebe Anna, ein wirklich tolles Projekt, welches du uns hier zeigst! 🙂
    Mir kam sofort der Gedanke an eine goldene Ananas, vielleicht auf minigrünem Hintergrund?
    Mit so wenig Material kann man so viele tolle Dinge zaubern! 🙂

    Alles Liebe ❤,
    Sabrina

    • Reply
      AnnaLucia
      10/01/2017 at 21:34

      Ja das klingt auch nach einer sehr guten Idee 🙂

  • Reply
    Jimena
    08/01/2017 at 14:51

    Das ist ja eine tolle DIY-Idee, die Leinwand sieht super aus!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Reply
    Stephi
    08/01/2017 at 18:03

    Ich finde sowohl deine Idee als auch die Umsetzung wirklich gelungen! 😊 Ich bin was basteln und co angeht leider eine absolute Niete. Aber ich denke das könnte auch ich gut hinbekommen 😊

    • Reply
      AnnaLucia
      08/01/2017 at 20:06

      Vielen Dank!
      Ich glaub an Dich, du schaffst das auf alle Fälle 🙂

  • Reply
    Carrie
    09/01/2017 at 07:24

    sieht ja toll aus
    http://carrieslifestyle.com

  • Reply
    Susa
    09/01/2017 at 11:42

    Das ist ja mal eine süße Idee, die sich sicherlich auch sehr gut als Geschenkidee eignet.
    Mir gefällt dieses griffige 3D-Herz, da es aus natürlichen Materialien ist und einfach „echt“ wirkt. 🙂
    Ich bin wirklich gespannt was du uns demnächst präsentierst!

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    • Reply
      AnnaLucia
      10/01/2017 at 18:50

      Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar 🙂

  • Reply
    Jessy
    09/01/2017 at 17:35

    Das Bild sieht super aus. Eine wirklich gelungene Idee.
    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen.de

  • Reply
    shadownlight
    11/01/2017 at 17:50

    Hey, das sieht ja super aus, eine klasse Idee!
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Tina Carrot
    12/01/2017 at 09:39

    Liebe Anna Lucia,

    was ein toller Beitrag, ein richtig schönes DIY, welches dir super gelungen ist – da schlägt mein Bastelherz höher! 🙂

    Das macht richtig Lust mal wieder kreativ zu werden! 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

  • Reply
    Alanna Wolf
    13/01/2017 at 21:07

    Hallo Anna Lucia,
    das ist wirklich eine total tolle Idee 😀
    Hab ich so in der Art auch noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße,
    Alanna

  • Reply
    Melanie
    18/01/2017 at 18:24

    Wow, das sieht ja richtig toll aus! ich habe noch sehr viele Leinwände und Farbe zu Hause. Jetzt habe ich eine tolle Idee :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.blogspot.de

  • Reply
    Sara
    20/01/2017 at 21:01

    Das ist ja eine tolle Idee und die Leinwand sieht richtig schön aus 🙂

    Freut mich, dass du von dem Trockenshampoo begeistert bist 🙂
    Alles Liebe Sara <3

  • Reply
    Lilyfields
    22/01/2017 at 09:34

    Eine tolle Idee und es sieht richtig toll aus!
    Die Idee muss ich mir merken 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine von lilyfields.de

  • Leave a Reply


    *