Bits & Pieces Thoughtless

Glück

DSC03725

Glück, ein Wort mit ganz unterschiedlichen Bedeutungen. Für jeden Menschen eine eigene.
Aber vielleicht kann man grundsätzlich zwischen zwei wichtigen Bedeutungen unterscheiden:
Zum einen das Gefühl des Glücklich-Seins, das uns in Momenten der Dankbarkeit, in Momenten der Freude erfüllt. Und zum anderen das Glück als Zufall oder gar Schicksal.

Jeder von uns wünscht sich das größtmögliche Glück. Oft legen wir all unsere Hoffnungen in die Hände des Glücks. Beim Lottospielen haben wir beispielsweise absolut kein Einfluss auf den Ausgang. Aber wir vertrauen darauf, eine Scheibe vom Glück abzubekommen.
Erhalten wir dann nicht die Nachricht vom Hauptpreis, sind wir enttäuscht und verfluchen die gesamte Menschheit. Wir sind der Meinung vom puren Pech verfolgt zu werden. Wir sind diejenigen, die nie etwas vom ganz großen Glück abbekommen.

DSC03719

Sollten wir uns aber nicht doch öfter Gedanken darüber machen, wie glücklich wir eigentlich sein sollten. Wir, diejenigen, die in einem so wunderbaren Land aufwachsen durften.  In einem Land mitten in Europa. Es gibt wohl kaum einen leichteren Start ins Leben.
Natürlich kommt nicht jedes Kind gesund auf die Welt, allerdings hat es hier in Deutschland wohl doch bessere Chancen auf ein gutes Leben als in anderen Ländern dieser Welt. Auch nicht jeder wurde in die reichste Familie hineingeboren. Aber dennoch haben wir hier auch mit weniger Geld, definitiv mehr und bessere Chancen auf ein erfülltes Leben als in anderen Ländern dieser Welt.
Warum ist uns das nur viel zu selten bewusst. Wir streben immer wieder nach mehr und sind uns unseres Glückes absolut nicht bewusst.

In vielen Situationen sind wir viel zu sehr damit beschäftigt all das Schlechte in unserem Leben aufzuzählen und vergessen dabei, wie gut es uns eigentlich doch geht.
Die meisten von uns haben das Glück vollkommen gesund zu sein, eventuell mal hier und da kleine Blessuren zu erleiden. Aber an und für sich nichts Schlimmes, nichts Weltbewegendes.
Aber wir beschäftigen uns lieber mit den Dingen, über die wir uns beklagen können. Wir sind viel zu sehr damit beschäftigt aufzuzählen was uns allen fehlt. Wie viel Unglück uns doch immer wieder aufs Neue trifft. Die Deutschen bekannt als Nation, die gerne klagt und sich beschwert.

DSC03721

Aber vielleicht sollten wir tatsächlich einmal innehalten und uns selbst vor Augen führen, wie glücklich wir uns schätzen können. Und dabei sollten wir auch auf jede noch so kleine Kleinigkeit achten, so wie wir es mit den schlechten Dingen eben auch tun!
Die meisten von uns haben eine Familie, Partner und Freunde, auf die wir zählen können. Wir haben ein Dach über dem Kopf und müssen nicht auf der Straße um Geld betteln. Wir können jederzeit einen Arzt aufsuchen, wenn es uns nicht gut geht. Wir haben jederzeit und uneingeschränkt Zugang zu Essen. Wir haben ausreichend Trinkwasser. Wir haben Luxusgüter, von denen andere Teile der Welt nicht einmal träumen.
Das Schicksal, Glück oder wie auch immer wir es nennen wollen, hat es ziemlich gut mit uns allen gemeint.

Wir haben alle die Möglichkeit uns selbst glücklich zu machen. Wir haben die Möglichkeit Zielen nach zu eifern und alles Menschenmögliche zu unternehmen, um sie in die Realität umzusetzen. Wir alle sind unseres eigenen Glückes Schmied, wir selbst sind in der Lage unser Leben nach unserem Empfinden zu gestalten. Natürlich ist das nicht immer einfach, aber wir können selbst dafür sorgen, dass wir glücklich und von Dankbarkeit erfüllt sind.
Wir können alles dafür tun unsere Träume umzusetzen, uns unsere Wünsche selbst zu erfüllen. Wir müssen nur hart genug dafür arbeiten. Manchmal etwas mehr, manchmal dafür aber auch etwas weniger. Aber wir haben definitiv sehr viel Glück in unserem Leben. Wir sollten lernen es zu schätzen!

DSC03732

Natürlich gibt es auch Tage, an denen wir das Gefühl haben vom Pech verfolgt zu werden. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Nur müssen wir es schaffen, irgendwann wieder nach vorne zu blicken und zu erkennen, mit welchem Glück wir eigentlich beschenkt wurden.
Aber ab und an fällt mir das definitiv schwerer als an anderen Tagen.

Jedoch wird mir eigentlich fast täglich durch meine Arbeit bewusst, wie glücklich wir uns schätzen dürfen. Es gibt Menschen, die müssen Leiden ertragen, viel mehr als die meisten von uns. Und diese Menschen sind trotzdem dankbar. Dankbar für das was sie erleben dürfen. Für all die Menschen, denen sie begegnet sind. Für all die Minuten, die sie leben durften.
Menschen, die hart vom Leben bestraft wurden. Aber dennoch Glück empfinden. Bewundernswert. Und dann sind da wieder wir. Die da schimpfen über eine rote Ampel zu viel. Das Glück hat uns scheinbar verlassen.

DSC03735

Lasst uns alle etwas weniger motzen, lasst uns mehr Lächeln verschenken. Lasst uns freundlich zueinander sein. Lasst uns unseres Glücks bewusst sein. Lasst uns das Beste aus jeder Situation machen.
Lasst uns unser Leben vollkommen auskosten! Lasst uns nicht auf das Zufallsglück verlassen.
Lasst uns unser eigenes Glück in die Hand nehmen und etwas dafür tun!

Eure AnnaLucia

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply
    shadownlight
    14/04/2017 at 19:14

    Das hast du sehr schön geschrieben. Genauso sollten wir unser Glück herausfordern wie du es in den letzten Sätzen schreibst.
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Anna
    14/04/2017 at 19:42

    Liebe AnnaLucia,
    der Text ist sehr schön geschrieben und lässt sich auch total gut lesen! Und in den Zeilen steckt so viel wahres drin. Gerade in deinem letzten Absatz sagst du, worauf es im Leben wirklich ankommt finde ich. 🙂
    Liebe Grüße Anna

    https://wwwannablogde.blogspot.de

  • Reply
    Saskia
    15/04/2017 at 10:40

    Meine liebe AnnaLucia,
    ein ganz wundervoller Text zum Thema Glück! Ich sehe das ganz ähnlich wie du. Das was viele Menschen in ihrem Leben als Glück bezeichnen, wie eben zB. der Lottogewinn, ist für mich eher Zufall. Es sind günstige Umstände, die sich ergeben haben. Das Glück, was uns aber wirklich glücklich macht, sind die ganz kleinen Dingen des Lebens. Wenn man von einem Fremden ein Lächeln geschenkt bekommt, wenn man ein gutes Gespräch mit einer Freundin hat oder die Sonne nach dem Regen wieder raus kommt. Und für dieses Glück können wir wirklich alle etwas tun. Jeden einzelnen Tag können wir nutzen um glücklich zu sein. Andere Umstände können wir leider schwer beeinflussen. Wir haben hier wirklich das aller größte Glück, nämlich wie du schon schreibst, dass wir in einem sicheren Land aufwachsen können, dass wir eine gute Schulbildung und noch bessere Medizinische Versorgung haben. Da meinte es das Leben sehr gut mit uns und dafür bin ich jeden Tag dankbar. WIr können von diesem Glück aber eben auch ein bisschen was abgegeben, in dem wir Spenden oder freiwilligen Arbeit machen – und da stimmt es wieder ,dass Glück sich wirklich verdoppelt, wenn wir es nur Teilen 🙂
    Danke für diesen wunderbaren Text und die Möglichkeit noch einmal dankbar zu sein!

    Ich wünsche Dir wunderbare Ostern und glückliche freie Tage!
    Liebste Grüße an Dich! ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    • Reply
      AnnaLucia
      15/04/2017 at 13:20

      Liebe Saskia, vielen Dank für diesen lieben Kommentar! Ich kann Dir bei all Deinen Aussagen nur vollkommen zustimmen 🙂
      Und ja, Glück verdoppelt sich tatsächlich, wenn man es teilt!!

      Danke, die wünsche ich Dir auch von ganzem Herzen! 🙂

  • Reply
    Camie
    15/04/2017 at 14:27

    Liebe Anna Lucia,
    zuerst mal danke für dein liebes Kommentar auf meinem Blog! Es hat mich sehr gefreut. Dein Schreibstil ist unglaublich toll!! Ich freue mich auf mehr <3

    Küsschen,
    Camie von http://callingcamie.blogspot.de/

  • Reply
    Cyra
    15/04/2017 at 15:31

    Toller Beitrag !!

  • Reply
    L♥ebe was ist
    15/04/2017 at 20:25

    ein toller Beitrag liebe Annalucia“
    ich denke am Ende ist Glück auch immer ein bisschen das, was man sekber daraus macht. nicht umsonst heißt es ja so schön jeder sei seines eigenen Glückes Schmied 🙂

    wünsche dir auch wundervolle Ostertage,
    ❤ Tina von Liebe was ist

  • Reply
    Sandra von SARAS Dekolust
    16/04/2017 at 07:27

    Liebe AnnaLucia,
    danke für diese ehrlichen, nachdenklichen Worte.
    Wünsche dir einen wundervollen Ostersonntag,
    alles Liebe, Sandra

  • Reply
    Linh
    16/04/2017 at 14:29

    Hast du toll geschrieben 🙂 Ich finde auch, dass wir uns sehr glücklich schätzen können mit dem was wir haben und was wir daraus machen können!

    Frohe Ostern und allerliebsten Gruß
    Linh von in high fashion laune

  • Reply
    Jimena
    17/04/2017 at 15:34

    Ein wirklich sehr schöner Text, toll geschrieben!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  • Reply
    Genevieve
    17/04/2017 at 22:58

    Liebe AnnaLucia,

    du hast einfach so recht mit dem, was du schreibst 🙂 Einfach mal mehr lächeln, alles nicht so bitter ernst nehmen und mal wieder nett zueinander sein.

    Liebste Grüße aus Münster,
    Genevieve // http://www.stylingkitchen.com

  • Reply
    Jacqueline
    18/04/2017 at 11:05

    Liebe AnnaLucia

    Hattest Du schöne Ostertage?

    Das hast Du so schön geschrieben, ich habe es sehr gerne gelesen!

    Danke Dir!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog – HOKIS

  • Reply
    Jasmin
    18/04/2017 at 22:13

    Liebe Anna Lucia,
    das ist ein wunderschöner Post und du hast ja so recht!
    Ich finde auch, dass wir sehr dankbar sein sollten, für jede Minute. Es gibt tatsächlich Menschen auf dieser Welt, die jeden Tag durch die Hölle gehen müssen, die jeden Tag kämpfen und niemals die gleichen Chancen haben werden wie wir.
    Zum Glück habe ich mir angewöhnt jeden Tag zu beten und Danke zu sagen. Manchmal bete ich sogar für all die Menschen da draußen, denen es viel schlechter geht als mir.
    Ich hoffe, dass du ein wundervolles Osterfest hattest :-*
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

  • Reply
    Melina
    19/04/2017 at 10:10

    Soo schön ♥ Ich empfinde manchmal schon als Glück, wenn ich eine Grüne Welle beim Autofahren habe :-). Aber auch, wenn etwas besonders gut läuft und manchmal ist Glück nur ein guter Kaffee.
    Liebste Grüße, Melina
    http://www.melinaalt.de

  • Reply
    Christine
    20/04/2017 at 11:02

    Ich glaube auch, dass man, gerade wenn die Lebensumstände an sich recht gut sind, viel zu sehr negativen Kleinigkeiten nachhängt. Man sollte sich wirklich öfter bewusst machen, wie gut es und eigentlich schon geht und ob das, was uns gerade aufregt oder nervt das wirklich wert ist…

    • Reply
      AnnaLucia
      27/04/2017 at 21:29

      Liebe Christine, ich kann Dir bei Deinen Worten nur vollkommen zustimmen 🙂

    Leave a Reply


    *