Bits & Pieces Uncategorized

How to stay strong: Aprilwetter

Aprilwetter7

Ich hoffe, Ihr habt die Osterfeiertage alle bestens überstanden und habt Euch noch nicht mit Schokolade überessen. Ich definitiv, ich habe jetzt erst einmal genug von Osterhasen und Schokoladeneiern. Dieses Jahr konnte an Ostern in einigen Regionen Deutschlands die Ostereiersuche tatsächlich in den Schnee verlegt werden. Die letzten Tage waren nämlich bezüglich des Wetters so typisch für den April. Erst hatten wir schönsten Sonnenschein, man konnte so langsam das erste Eis genießen, manch einer hat sogar schon die kurzen Hosen ausgepackt. Und ein paar Tage später sind wir schon wieder bei Minustemperaturen und Schnee. Als ich am Dienstag in der Früh aus dem Fenster gesehen habe, konnte ich meinen Augen kaum glauben. Die Schneeflocken waren fast dicker, als die die diesen Winter vom Himmel gefallen sind.

Aprilwetter16

Ich weiß ja nicht, wie es Euch bei derartigen Temperaturschwanken ergeht, aber mein Immunsystem meint bei solch einem Wetter kapitulieren zu müssen. Weswegen es für mich enorm wichtig ist, alles menschenmöglich gegen einen viralen Infekt zu unternehmen. Wahrscheinlich wie jeder von Euch bin auch ich kein Fan von Schnupfen, Husten und Heiserkeit.

Meine Tipps wie Ihr der Erkältungswelle trotzen können:

Händehygiene:
Ich muss ehrlich sagen, ich selbst vergesse es meistens, in meiner Handtasche ein kleines Desinfektionsmittelchen mitzuführen. Obwohl mir eigentlich genauestens bewusst ist, wie wichtig es ist, nach potenziellem Erregerkontakt die Hände sofort zu reinigen. Wenn ich also nicht direkt ein Desinfektionsmittel parat habe, versuche ich es einfach zu vermeiden, mit meinen Händen in mein Gesicht oder an offene Stellen zu fassen. Und dann sobald ich ein Waschbecken erblicke, reinige ich mir direkt meine Hände. So ist es zumindest einmal möglich die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, dass Krankheitserreger die Chance haben in den Körper einzudringen.

Aprilwetter6

Sport:
In letzter Zeit habe ich den Sport tatsächlich auch etwas vernachlässigt, weil ich wohl etwas zu sehr im Stress war. So langsam muss ich allerdings wieder starten, Sport zu treiben. Vor allem Laufen oder Spazieren an der frischen Luft (natürlich mit der passenden Kleidung) stärkt das Immunsystem enorm. Und noch dazu verpasst es gute Laune und bringt uns unserer Strandfigur ein Stückchen näher. Was man allerdings vermeiden sollte, ist Sport, wenn man schon das Gefühl hat, das eine kleine Grippe oder Erkältung im Anmarsch ist. Dann wäre Sport eher kontraproduktiv und könnte die Erkrankung sogar verschlimmern.

Wärme Bäder und Entspannung:
Wie bekanntlich jeder weiß, kann Stress unser Immunsystem auch schwächen. Weswegen ich immer versuche einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen. Vor allem wenn es draußen etwas kälter ist, liebe ich es ein warmes Bad zu nehmen und einfach einmal eine Zeitlang abzuschalten. In das warme Wasser gebe ich immer einen Zusatz, um das Entspannungserlebnis noch etwas zu verstärken. Im Anschluss gibt es für mich kaum etwas Besseres, als mich frisch gebadet in ein frisch bezogenes Bett zu kuscheln. Was mir auch hilft, um vom Alltag etwas abzuschalten, ist das Lesen. Bücher, die einem verhelfen in eine andere Welt einzutauchen, sind für mich die besten Bücher. Wenn ich einmal keine Zeit für langes Baden habe, dann versuche ich kneippsche Wechselduschen zu machen. Danach fühlt man sich unheimlich frisch und aktiv, und noch dazu ist das Immunsystem etwas gestärkter. Auch regelmäßige Saunabesuche machen uns stärker im Kampf gegen die Krankheitserreger. Allerdings solltet Ihr niemals in die Sauna, wenn ihr schon krank seid. Manch einer hat vermutlich schon einmal gelesen, dass das zwar helfen solle, so schnell wie möglich wieder zu genesen. Das ist allerdings ein Irrtum. Wer eine Sauna während einer Erkrankung schon einmal ausprobiert hat, kann bestätigen, dass es einem im Anschluss viel schlechter als zuvor ergangen ist.

Aprilwetter10

Ernährung:
Wie vermutlich schon zu fast jedem durchgerungen ist, hilft es nicht überschüssiges Vitamin C im Körper zu bunkern, um gegen Erkältungskrankheiten gewappnet zu sein. Was allerdings hilfreich ist, ist eine ausgewogene Ernährung, bei der jeglicher Mangel umgangen wird. Natürlich sind für das Immunsystem bestimmte Vitamine von Vorteil, allerdings kann uns ein Überschuss nicht vor Krankheiten schützen. Lediglich ein Mangel würde uns anfälliger für Erkrankungen machen. Vitamin C solltet ihr also in jeder Hinsicht regelmäßig zu euch nehmen. Das könnt Ihr in erster Linie mit Zitrusfrüchten, Paprika und Kiwi. Da es Orangen beispielsweise nicht das ganze Jahr über gibt, mache ich mir im Sommer immer ein Wasser mit Zitrone, was tatsächlich sehr erfrischend ist. In kälteren Jahreszeiten, könnt Ihr die Zitrone auch einfach mit etwas warmen Wasser aufgießen. Das gleiche könnt Ihr auch noch mit Ingwer durchführen. Dieser unterstützt ebenfalls unsere Abwehr und schützt uns vor Krankheitserregern. Zudem solltet Ihr einfach regelmäßig Gemüse und Obst zu Euch nehmen, und natürlich auch ganz viele andere gesunde Speisen. So dass Ihr es zumindest schafft alle Nährstoffe, die im Körper benötigt werden, aufzunehmen.

Aprilwetter8

Ich hoffe, wir überstehen alle, diese verrückten Temperaturschwankungen und bleiben gesund! Was habt Ihr für Tipps, um in dieser Jahreszeit fit zu bleiben und die Erkältungswelle zu umgehen?

Eure AnnaLucia

 

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Europa Apotheek.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    shadownlight
    21/04/2017 at 18:54

    Hey, mich hat es zum Jahreswechsel zweimal richtig umgehaun, aber seitdem klopfe ich auf Holz.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  • Reply
    Jecky | Want Get Repeat
    22/04/2017 at 13:00

    Momentan gibt es ja einen riesigen Hype um Ingwer Shots als Immun Booster – da geht dein Post ja in eine ähnliche Richtung 🙂 Ich liebe jedenfalls Ingwer Tee, ist auch einfach viel angenehmer zu trinken, als die Shots!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

  • Leave a Reply


    *